- Tomischler Hauland - http://hauland.de -

1776 die Konfirmierten zu Kirchplatz Boruy

[1]

Die Kirche noch ohne Turm – Postkartenausschnitt aus der Sammlung des Wojtek Szkudlarski

Die Konfirmation der Jugendlichen fand meist im Alter von 14 Jahren mit der Schulentlassung statt.

Mit der Konfirmation wurde der kirchliche Unterricht beendet und es wurde die Zustimmung zum christlichen Glauben und der Kirchenzugehörigkeit bestätigt. Mit der Konfirmation wurde die Teilnahme am Abendmahl zugelassen. Ebenfalls konnte die Konfirmierten nun als Taufpaten agieren.

* * *

An Ostern 1776 wurden laut den Registern der Kirche zu Boruy nachstehende Kinder konfirmiert:

  1. Michael Giering, Neue Gemeinde
  2. Friedrich Loechel, Szarke
  3. Gottfried Muster, Alte Gemeinde
  4. Johann George Schulze, Alte Gemeinde
  5. Martin Schulze, Neue Gemeinde
  6. Johann Christoph Gutsche, Alte Gemeinde
  7. Christian Koth, Cichagora Gemeinde
  8. Christian Neumann, Cichagora Gemeinde
  9. Ludewig Braemer, Cichagora Gemeinde
  10. Christoph Heinrich, Tomysl Gemeinde
  11. Martin Rau, Bentschener Gemeinde
  12. Johann Christoph Delius, Weisshauland
  13. Elias Quast, Weisshauland
  14. Johann George Kuhl, Weisshauland
  15. Anna Dorothea Hirtin, Szarke
  16. Anna Maria Schaedler, Alte Gemeinde
  17. Anna Elisabeth Schaedler, Alte Gemeinde
  18. Anna Dorothea Zeuschner, Alte Gemeinde
  19. Anna Dorothea Reich, Alte Gemeinde
  20. Anna Christina Donke, Neue Gemeinde
  21. Anna Elisabeth Türk, Neue Gemeinde
  22. Anna Elisabeth Lange, Neue Gemeinde
  23. Anna Elisabeth Puhahn, Neue Gemeinde
  24. Maria Elisabeth Loechel, Szarke
  25. Maria Elisabeth Janott, Alte Gemeinde
  26. Maria Elisabeth Quast, Neue Gemeinde
  27. Maria Elisabeth Rosenau, Neue Gemeinde
  28. Anna Rosina Schulz, Bentschener Gemeinde
  29. Eva Maria Zerbe, Bentschener Gemeinde
  30. Maria Elisabeth Zimmermann, Cichagora Gemeinde
  31. Maria Quast, Schwarzhauland

* * *

Es handelt sich nicht um eine Transkription, es wurden lediglich, soweit lesbar die Namen und Herkunftsorte übernommen

* * *

Quellen soweit nicht direkt im Text oder in der Bildbeschreibung genannt: Personenstandsunterlagen Staatsarchivs Poznan (http://szukajwarchiwach.pl/ [2])