- Tomischler Hauland - http://hauland.de -

Nicolaus (Philip) Napierała – ca. 1848-1902

[1]

Neustadt im Süden – Zamorze im Norden / Ausschnitt Messtischblatt 3563

Immer wieder finden sich alte Aufzeichnungen über Menschen, welche „durch die Maschen der Gesellschaft“ gefallen waren. Die Gründe sind heute nicht mehr bekannt und die Menschen längstens in Vergessenheit geraten.

Einer dieser Vergessenen ist und war auch Nicolaus Napierała, wurde er vielleicht Philip genannt, wie in der Zeitungsnotiz zu seinem Tod geschrieben wurde ? Er erfror am Heiligabend des Jahres 1902 . . . obdachlos, ohne Familie und als Sohn unbekannter Eltern.

* * *

Amtliches Kreisblatt für Neutomischel – Meldung vom 03. Januar 1903

Pinne 25. Dezember 1902

Gestern früh ist der Arbeiter Philip, ohne Domizil, zuletzt in Neustadt bei Pinne wohnhaft gewesen, in einem Strohschober, dem Rittergutsbesitzer Freiherrn von Massenbach in Pinne Dominium gehörig, welcher nicht weit vom Dominialgehöft stand, erfroren aufgefunden.

* * *

Der amtliche Standesamtseintrag Nr. 11 – Pinne am 10. Januar 1903 lautet:

Dem unterzeichneten Standesbeamten geht heute von dem königlichen Districts-Amt hierselbst die schriftliche Mitteilung zu, daß am vier und zwanzigsten Dezember vorigen Jahres Vormittags gegen 9 Uhr an einem Strohschober unweit des Weges nach Zamorze der Arbeiter

Nikolaus Napirala,

54 Jahre alt  (ca. 1848), katholischer Religion, geboren zu Pinne, wohnhaft bis zum 10. Oktober 1902 zu Neustadt, ledig, Sohn der unbekannten Eltern, erfroren aufgefunden worden ist. Die Erlaubnis zur Beerdigung der Leiche ist seitens der Staatsanwaltschaft zu Posen unterm 25. Dezember 1902 No. 2. J. 2430/02 ertheilt

* * *

Quellen soweit nicht direkt im Text oder in der Bildbeschreibung genannt: Personenstandsunterlagen  Staatsarchivs Poznan (http://szukajwarchiwach.pl/); Großpolnische digitale Bibliothek Poznan (http://www.wbc.poznan.pl/dlibra) – “Amtliches Kreis-Blatt für den Kreis Neutomischel”