1865 Steinborner und Prüfer verlassen Milostowo in Richtung Australien

Blick in das Dorf Milostowo / Aufn PM

Im Jahr 1865 fiel das Osterfest auf Sonntag, den 16. April. Der 5te Sonntag nach Ostern war somit der 21. Mai 1865 – DD Cantate Rogate – und gleichzeitig der Tag der Trauung des Junggesellen August Wilhelm Steinborner mit der Jungfer Wilhelmine Caroline Prüfer in der lutherischen Kirche zu Birnbaum.

Im Eheeintrag wird August Wilhelm Steinborner als des weiland Gottlob Steinborners, gewesenen Eigenthümers in Milostowo nachgelassener ehelicher 3ter Sohn beschrieben. Sein Alter wurde mit 25 Jahren angegeben und seine Konfession als lutherisch.

Wilhelmine Caroline Prüfer war die eheliche älteste Tochter des August Prüfer, eines Einwohners in Milostowo. Ihr Alter zum Zeitpunkt der Eheschließung wurde mit 27 Jahren angegeben und sie war wie ihr Bräutigam lutherischen Glaubens.

Der Bräutigam war zum Zeitpunkt der Heirat volljährig; und die Eltern der Braut gaben ihre Einwilligung zur Eheschließung mündlich.

Der Pastor vermerkte „das junge Ehepaar reiste schon Tags darauf ab nach Australien, welches auch die Trauung möglichst beschleunigt werden musste“.

* * *

Die Familie der Braut:

August Prüfer wurde in den einsehbaren Personenstandsunterlagen als Einwohner von Milostowo beschrieben. Seine Tätigkeiten waren die des Schuhmachers aber auch die des Schwarzviehhändlers. Seine Herkunft konnte bis jetzt noch nicht ermittelt werden. Seine Ehefrau Christina geborene Fromm war die Tochter des Hauländerwirthes Gottlieb Fromm aus Milostowo, welcher mit Anna Rosina Matschke verehelicht gewesen war. Nach seinem Tod hatte sie im Jahr 1824 die Ehe mit Johann Gottlieb Minge geschlossen.

Das Paar August Prüfer und Christina geborene Fromm hat im Juni 1837 in Neustadt bei Pinne die Ehe geschlossen.

1838 war Wilhelmine Caroline geboren worden, ihr folgten 1840 Ernestine Wilhelmine, 1843 Johann Gottlieb, 1846 Johann August Friedrich, 1848 Auguste Amalie, 1850 Wilhelmine, 1853 Pauline Albertine und 1857 Friedrich Wilhelm.

* * *

Der Schneider Johann Gottlieb Fromm, geboren im Mai 1821 zu Milostowo, ein Bruder von Christina Fromm verehelichte Prüfer schloss im Oktober 1847 die Ehe mit Auguste Dorothea Braunack aus Tirschtiegel und reiste auf dem Schiff „San Francisco“ am 23. Juni 1850 ab Hamburg nach Port Adelaide, wo sie am 14 Oktober 1850 anlangten. In der Passagierliste wurde er als Lehrer aufgeführt.

* * *

Die Familie des Bräutigams:

Der Eigenthümer zu Milostowo Johann Gottlieb Steinborner geboren ca. 1801, galt als Sohn der Eheleute Gottfried Steinborner, ebenfalls Eigenthümer zu Milostowo und der Christina geborene Görks. Er hatte im November 1824 die Ehe mit Maria Elisabeth Hirschmann, sie war um das Jahr 1809 in Schleife als Tochter des Schmieds Christian Hirschmann und seiner Ehefrau Eva Rosina geborene Gutsch zur Welt gekommen, geschlossen. Sie ehelichte nach seinem Tod im Jahr 1847 den Johann August Matzke.

Es wurden die Steinborner Kinder Anna Rosina 1826, Johann Carl August 1828, Anna Beate 1830, Johann Gottlieb 1833, Daniel Heinrich 1836, Gottfried August 1839, Caroline Wilhelmine 1842 und Johann Friedrich 1845 geboren.

* * *

Aber es gibt Fragen, die nicht zu beantworten sind.

Geburtseintrag 1839 Gottfried August Steinborner / Ausschnitt Kirchenbuch Neustadt bei Pinne

Wie oben schon angeführt wurde im Eheeintrag vom April 1865 August Wilhelm Steinborner als des weiland Gottlob Steinborners, gewesenen Eigenthümers in Milostowo nachgelassener ehelicher 3ter Sohn beschrieben. Sein Alter wurde mit 25 Jahren angegeben. Nimmt man als Geburtsdatum den 20. August 1839 an, hierzu fand sich ein Geburtseintrag, ergibt sich rückgerechnet ein Alter von 25 Jahren, 9 Monaten und 1nem Tag, nur, der an diesem Tage geborene Knabe Steinborner war auf den Namen Gottfried August getauft worden und hieß somit eigentlich nicht August Wilhelm. Ein Taufeintrag auf den Namen August Wilhelm fand sich jedoch nicht.

Auch war er nicht der 3te Sohn seiner Eltern. Seine älteren Brüder Johann Carl August geboren 1828 war im Jahr 1832 verstorben und Johann Gottlieb geboren 1833 im Jahr 1850. Lediglich Daniel Heinrich geboren 1836 als älterer und Johann Friedrich geboren 1845 als jüngerer Bruder waren in den Archivunterlagen zu finden gewesen; zumindest wäre er, wenn man den 1839 geborenen Gottfried August als den auswandernden August Wilhelm annimmt, einer von 3 Söhnen gewesen

* * *

Das junge Paar findet sich dann auf der Passagierliste der „Iserbrook“ von Hamburg nach Port Adelaide. Aufgeführt unter der No. 56 findet sich Steinborner, Wilhelm aus Milostowo, Landmann 26 Jahre und unter der No. 57 Steinborner Caroline 26 Jahre; beide waren nun gleich alt.

Die Süd Australische Zeitung vom Freitag, dem 29. September 1865 berichtete wie folgt:

Zeitungsmeldung über die Ankunft der „Iserbrook“ 1865 / Quelle Trove Partner (www.trove.nla.gov.au)

„Deutsche Einwanderer. Am Freitag traf in Port Adelaide die Godefrey’sche Brig „Iserbrook“, Capt. F. M. Schultze, mit 100 Passagieren ein, nachdem sie die Fahrt von Hamburg, welchen Hafen das Schiff am 21. Mai verlassen, glücklich zurückgelegt hatte. Die „Iserbrook“ hat außer dem Gepäck der Passagiere keine weitere Ladung, so soll, wie man hört, nächstens ein anderes Schiff von den Herren Godefrey expediert werden, um ein volles Cargo nach Port Adelaide zu schaffen.  Auf der Fahrt der „Iserbrook“ ereignete sich ein Todesfall, während sich die Passage sonst durch nichts Bemerkenswerthes auszeichnete.“

Das Schiff selbst soll am 22. September 1865 in Adelaide eingelaufen sein.

* * *

Wann der ältere Bruder Daniel Heinrich Steinborner (geboren 1836), die Reise nach Australien angetreten ist, ist nicht bekannt. Er hatte im Februar 1861 in der Altlutheraner Gemeinde zu Berlin die Ehe mit der Charlotte Wilhelmine Kelm, geboren ca. 1831 zu Hochzeit Kreis Arnswalde, geschlossen.

In Berlin war er als Victualienhändler tätig gewesen.

Die gemeinsame, im Jahr 1862 geborene, Tochter verstarb im Jahr 1867 zu Berlin.

Eine Wilhelmine Steinborner, alleinreisend, mit letztem Wohnsitz in Berlin, 38 Jahre findet sich auf der Passagierliste der Cesar Godefrey welche am 05. Juni 1869 von Hamburg aus, die Reise nach Port Adelaide aufgenommen hatte.

* * *

Anmerkung: es wurde die Schreibweise Steinborner als Familienname in diesem Artikel verwendet, in den gesichteten Unterlagen zu findet  auch die Schreibweisen Steinbörner, Steinberner u. a.

* * *

Quellen soweit nicht direkt im Text oder in der Bildbeschreibung genannt: Personenstandsunterlagen Staatsarchivs Poznan (http://szukajwarchiwach.pl/) und Ancestry (www.ancestry.de); Passagier-/Schiffslisten des Robert Janmaat – German Emigrants to South Australia – www.theshipslist.com und Ancestry (www.ancestry.de); Zeitungsmeldung Trove Partner (www.trove.nla.gov.au)