Die ersten Bürgermeister der Stadt

Bucheinband der Stadtchronik

    * * *

    In oben genannter Chronik findet sich folgende Ausführung:

    “Zum Schlusse mögen noch die Namen derjenigen Männer hier Platz finden, unter deren Leitung die Stadt von ihren Anfängen an bis auf ihren heutigen zu besten Hoffnungen berechtigenden Standpunkt gelangt ist. Da es trotz der eifrigsten Nachforschungen nicht möglich war, Actenstücke aufzufinden, aus denen die Amtsdauer der ersten Bürgermeister (Consulen) ganz genau hätte ermittelt werden können, so sei bemerkt, dass die Richtigkeit der Jahreszahlen etwa bis zum Jahre 1811 hiermit nicht als unbedingt, sondern nur als annähernd richtig betrachtet werden kann. Die Namen der Bürger-meister sind folgende:

    1. Johann Martin Längner (-1790)?
    2. Johann Heinrich Jose (-1792)?
    3. Georg Friedrich Hartmann (1811-1832)
    4. Roestel i. V. (1832-1833)
    5. Kant (1833-1837)
    6. v. Unruh (1837-1843),
    7. Katerla (1843-18. August 1851)
    8. Fischer (18. August 1851-28 Sep 1866)
    9. Thiemann (28. September 1866-24. Juli 1875)
    10. Roll i. V. (1 Juli 1874-30 April 1877)
    11. Witte, Carl (vom 30 April 1877)

    * * *

    Die Aussage “eifrigste Nachforschungen” verlangt geradezu danach der Sache einmal nachzugehen. Wenn man schon seinerzeit keine “Actenstücke” hat auffinden können, so ist dieses heute – weitere 122 Jahre später sicherlich auch kaum noch möglich. Als Quelle um diese Amtszeiten zumindest annähernd zu korrigieren und in die richtige Folge zu bringen, verbleiben daher im Moment nur die Kirchenbücher. Recherchiert wurde daher ersteinmal in den Aufzeichnungen der evangelischen Kirchen; eine Prüfung der katholischen Kirchenbucheintragungen muss noch erfolgen, da einige Zeiträume unklar oder sogar ungeklärt blieben. Nichts desto trotz soll hier aber schon einmal aufgezeigt werden was gefunden werden konnte.

    * * *

    Johann Heinrich Jose -  seine Amtszeit kann eigentlich nur für das Jahr 1787 als Bürgermeister nachvollzogen werden – er war vermutlich der 1. Bürgermeister von Neutomischel

    Von woher oder auch zu wann Johann Heinrich Jose nach Neutomischel kam ging aus keiner der gefundenen Eintragungen hervor. Er galt als Bürger und Chirugius auf dem Kirchenplatz zu Neutomischel. Verheiratet war er mit Anna Rosina Richter. Aus den Taufeintragungen des evangelischen Kirchenbuches der Gemeinde Neutomischel ist zu entnehmen, dass 4 Kinder in der Stadt geboren wurden, aber auch, dass alle im Kindesalter bereits verstarben.

    Als Kinder sind zu nennen: Johann Friedrich geboren ca. 1779 und verstorben am 10 März 1785, Florentine geboren ca. 1780 und verstorben am 26 November 1782, Johann Carl geboren am 29 Juni 1783 und verstorben am 30 März 1787 und als letzte aufgefundene Eintragung Johann Heinrich geboren am 25 April 1785 und verstorben am 24 Januar 1787 an den Blattern.

    Nur in den beiden Sterbeeintragungen des Jahres 1787 ist Johann Heinrich Jose als Bürgermeister zu Neutomischel tituliert. Er selbst verstarb am 18 Juli 1799 im Alter von 66 Jahren an der Geschwulst in Neutomischel; rechnerisch müsste er etwa zu 1733 geboren worden sein. Seine hinterlassene Witwe Anna Rosina Richter welche ca. 1754 geboren worden sein müsste, schliesst per 18 November 1800 in Neutomischel eine weitere Ehe mit dem Bürger und Müller Johann Martin Fechner zu Neutomischel.

    * * *

    Johann Martin Langner -  die Verfolgung seiner Amtszeit ergab, dass er als Bürgermeisters für das Jahr 1789 tätig gewesen sein müsste, er war somit in diesem Amt später eingesetzt als Johann Heinrich Jose.

    Eine Vermutung ist, das Johann Martin Langner im Jahr 1761 in Rakwitz geboren wurde und somit von dort übersiedelte. Er war verheiratet mit Anna Susanna Weiss. Dieser Familie wurden folgende Kinder zugeordnet:

    Johann Gottfried geboren am 27 März 1787 in Neutomischel und verstorben am 21 Juli 1871 zu Amtskassner Gemeinde – er wird erwähnt als Eigentümer, Böttcher, Lehrer und letztlich als Ausgedinger zu Amtskassner, er war verheiratet mit Eva Rosina Stürtzebecher; Charlotta geboren ca. 1788, sie verstarb am 26 Mai 1843 in Chmielinke, sie galt als dortige Einwohnerin und war vermutlich unverheiratet; August Wilhelm geboren am 12 Mai 1789; Johanna Renata geboren am 13 Juli 1789; Carl Dienegott geboren am 28 Januar 1795; alle drei wurden in Neutomischel lt den Eintragungen geboren; Carolina Friederike geboren ca. 1805, leider wurde auch ihr Geburts- und Taufeintrag nicht gefunden, sie heiratete als jüngste Tochter am 14 Mai 1828 in Neustadt Pinne den Johann August Friedrich Wache, geboren ca. 1795, einen Müllermeister zu Grätz und später zu Chmielinke.

    Johann Martin Langner verstarb am 31 Oktober 1831 zu Chmielinke Hauland. Sein Alter wurde mit 76 Jahren angegeben. Sein Tod wurde als altershalber eingetragen. Er verstarb als Schullehrer und als Sohn eines Böttchers. Dieser letztere Vermerk lässt den Rückschluss zu Gottfried Langner, Bürger und Böttchermeister zu Rakwitz als Vater zu. Seine hinterlassene Witwe Anna Susanna Weiss, rückgerechnet aus dem Toteneintrag ca. 1763 geboren, verstarb am 13 Oktober 1848 zu Chmielinke.

    Das Betätigungsfeld des Johann Martin Langner war abwechslungsreich, in den Eintragungen heisst es wie folgt: 1787 Büttner, 1789 Bürgermeister, 1792 Bürger und Eigentümer, 1795 Bürger und Böttcher – alles in Neutomischel; 1828 ist erstmals zu finden, dass er als Schullehrer zu Chmielinke tätig gewesen war.

    * * *

    George Friedrich Hartmann war der nächste Bürgermeisters laut Chronik  –  seine Amtszeit bzw. Amtszeiten als Bürgermeister finden sich aus den Kirchbucheintragungen für die Jahre 1794 und wieder von 1806-1812 bestätigt

    Aber ersteinmal zu den Daten, die zu ihm und seiner Familie gefunden wurden. Er war verheiratet mit Maria Schlinke. Die Familie ist über Paprotsch/Paproc nach Neutomischel gelangt. Den Daten folgend müsste die Übersiedlung etwa um 1786 erfolgt sein; in diesem Jahr wurde erstmals Neutomischel als Geburtsort bei einem ihrer Kinder vermerkt.

    Die Daten der Kinder spielen hier wie sich herausstellte eine besondere Rolle, in ihnen wurden die Ämter und auch die ausgeübten Tätigkeiten erwähnt. Rosina Dorothea wurde am 20 August 1779 in Paprotsch (1) geboren. Sie ehelichte Philipp Jacob Tobien, einen Apotheker in Posen am 10 November 1795 (2) in Neutomischel. In der Eheeintragung ist vermerkt, dass sie die einzigste Tochter gewesen war. Dieses stimmt aber nur insoweit, dass ihre jüngere Schwester erst nach 1795 geboren worden war. Rosina Dorothea verstarb im Alter von 26 Jahren und 2 Tagen, so der Eintrag, in Neutomischel bei ihrem Vater. Christoph wurde am 29 Januar 1782 (3) in Paprotsch geboren, ihm folgte als jüngere Schwester Maria Christina, sie wurde am 14 Mai 1784 (4) in Paprotsch geboren und verstarb am 23 Mai 1787 (5) in Neutomischel. George Friedrich wurde geboren am 10 November 1786 (5) zu Neutomischel, Carl Siegesmund am 21 November 1789 (6) und er verstarb am 22 Oktober 1791 (7) zu Neutomischel, Carl Friedrich Wilhelm wurde am 15 Jul 1794 (8) in Neutomischel geboren, Johanna Marianna oder auch Amalia Juliana wurde dann am 20 Januar 1797 (9) geboren. Ihre Eheschliessung mit dem Bürger und Fleischhauermeister, Handelsmann und auch Gastwirt Johann Carl Teffling fand am 13 Februar 1816 (10) in Neutomischel statt, sie verstarb am 18 Mai 1838 in Neutomischel.

    George Friedrich Hartmann wurde rückgerechnet aus seinem Toteneintrag ca. 1743 geboren, er verstarb am 15 Januar 1821 in der Stadt Neu Tomysl. Sein Alter wurde mit 78 Jahren, 3 Monaten und 6 Tagen angegeben. Er verstarb als Bürger und gewesener Bürgermeister. Als Todesursache ist Schlagfluss angegeben. Seine Ehefrau Maria Hartmann geborene Schlinke, Ehefrau des Senators zu Neutomischel war ca. 1754 geboren worden und verstarb am 01 Oktober 1809 in Neutomischel am “Krebse” im Alter von 55 Jahren.

    George Friedrich Hartmann wird erwähnt als : 1779 (1)Nachbar in Paprotsch, 1782 (3) Nachbar und Gerichts-Schulze in der Paprotscher Gemeinde, 1784 (4)Kirchenvorsteher und Nachbar in der Paprotscher Gemeinde, 1787 (5) Gastwirth jetzt in Neutomysl, 1789 (6) Bürger und Müller, 1791 (7) Bürger und Müllermeister und Raths-Assistent, 1794 (8) Müller und Bürgermeister, 1795 und 1796 (2) Neben-Bürgermeister; 1797 (9) ebenso; 1798 und 1799 wird der Titel Neben-Bürgermeister verwendet, er übernahm in dieser Zeit zahlreiche Patenschaften; ist er Kämmerer zu Neutomischel. Mit dem Eintrag vom 17 September 1806 wandelt sich dieses dann – jetzt ist er Senator, dieses bleibt auch gleich mit den Einträgen in den Jahren 1807 und 1809; 1811 und 1812 wechselt es dann wieder zu dem Titel Bürgermeister zu Neu Tomysl. Mit der Eintragung im Jahr 1816 (10)enden die Eintragungen mit der Titulierung Ex-Bürgermeister.

    * * *

    Eigentlich waren in der Chronik zum 100jährigen Bestehen der Stadt Neutomischel nur die Eintragungen “etwa bis zum Jahre 1811″ in Frage gestellt worden, die Daten sind aber über dieses Datum von gefundenen Eintragungen stark abweichend. George Friedrich Hartmann z. B. kann nicht bis 1832 Bürgermeister der Stadt gewesen sein – er verstarb bereits im Jahr 1821, also 11 Jahre bevor die im zugedachte Amtszeit endete.

    * * *

    1796 - Eintragung des Ernst Hertzog als Bürgermeister (Archiwum Państwowe Poznań 3818/'Akta stanu cywilnego Parafii Ewangelickiej Nowy Tomyśl' sign. 2)

    Ernst Hertzog - über ihn konnte nichts in Erfahrung gebracht werden. Eine einzige Eintragung am 17 September 1796 benennt ihn als Bürgermeister allhier ( = Neutomischel) bei der Übernahme der Patenschaft bei der Taufe des Johann Wilhelm Dienegott Roy.

    * * *

    Johann Gottfried Hartmann war vermutlich für die Zeit von 1812 – 1832 der Bürgermeister der Stadt Neutomischel

    Es steht zu vermuten, dass er schlicht und einfach unerwähnt blieb, da er zwar als Herr Hartmann über lange Jahre Bürgermeister zu Neutomischel war, nur niemand berücksichtigte, dass sein Vorname Johann Gottfried war und er somit mit seinem Vorgänger George Friedrich nicht identisch war. Die Aufzeichnungen der Familie Johann Gottfried Hartmann und seiner Ehefrau Maria Catharina Anna Bensch/Benisch beginnen mit dem Jahr 1802 zu Neutomischel.

    Zu ihren Kindern wurde folgendes gefunden: Johanna Carolina wurde geboren am 16 Dezember 1802 in Neutomischel (1). Sie wird wohl als “gefallene” Tochter gegolten haben und seinerzeit grosse Aufregung in die Familie gebracht haben. Am 10 August 1822 findet sich der Geburtseintrag des Johann Gustav Hartmann, Sohn der unverehelichten Bürgerstochter Johanna Carolina. Erst per 07 Mai 1840 hat sie die Ehe mit dem Witwer Gotthilf August Behnisch, Bürger und Tuchfabrikant zu Meseritz geschlossen. Gleichzeitig scheint der Sohn Johann Gustav adoptiert zu werden, leider ist aber der Kirchenbuch hierzu sehr schlecht lesbar. Bei dieser Eheschliessung ist Johanna Carolina als hinterlassene älteste Tochter des weiland Johann Gottfried Hartmann, Bürgermeisters zu Neutomischel benannt. Ludewig wurde geboren am 23 Apr 1801 (1); Carl Adolph wurde am 17 Februar 1806 in Neutomischel (1) geboren. Aus der Eintragung seiner Eheschliessung vom 24 November 1843 ist zu entnehmen, dass er als Tischler zu Sontop ansässig gewesen war, er heiratete die Johanna Dorothea Marquardt. In dieser Eintragung wurde er als zweiter Sohn des weiland Johann Gottfried Hartmann, gewesenen Bürgermeister zu Neutomysl benannt. Johann Friedrich Wilhelm geboren am 27 April 1808 (1) in Neutomischel wurde am   10 November 1850 in Neutomischel aufgeboten mit Carolina Wilhelmina Heller, die Eheeintragung findet sich dann unter dem 05 Dezember 1850 in Grätz, Johann Friedrich Wilhelem galt als dritter Sohn des weiland Gottfried Hartmann, Bürgermeisters zu Neu Tomysl. Er selbst war Eigentümer in Neu Tomysl und als Seifensieder tätig. Christian Heinrich, geboren am 18 Mai 1810 (1) in Neutomischel, war vierte Sohn des verstorbenen Bürgermeisters. Er heiratete am 30 Juli 1840 JohannaWilhelmina Kaulfuss. Auch er war in Neutomischel ansässig; er galt als Bürger und Fleischergeselle. Amalia Henrietta Anna wurde am 28 Sep 1812 (2) in Neutomischel geboren. Als zweite Tochter des weil. Bürgermeisters schliesst sie am 17 Januar 1844 die Ehe mit dem Witwer Johann Carl Lehmann, Schneidermeister zu Glinau; dieser verstirbt schon 1848. Eine zweite Eheschliessung findet sich dann unter dem 29 Apr 1850 mit Friedrich Ernst Heller, Schneidermeister zu Glinau und zu Neutomischel. Maria Wilhelmine wurde am 15 Jun 1815 (2) geboren; sie verstirbt vermutlich unverehelicht am 24 Okt 1839 in Neutomischel. Eduard Robert wurde dam 16 Feb 1818 (2) geboren, im Aufgebot vom 25 Juni 1843 findet sich, dass er der jüngste Sohn gewesen sei, die Ehe selbst findet sich per 13 Jul 1843 in Boruy. Eduard Robert war als Schuhmachergeselle in Neutomischel ansässig. Die Geburt der Johanna Juliana am 25 April 1820 in Neutomischel ist die letzte gefundene Eintragung

    Johann Gottfried Hartmann wurde ca. 1778 geboren; er verstarb am 13 Sep 1832 in Neutomischel. Als Stand des Verstorbenen ist im Toteneintrag Bürgermeister angegeben. Sein Alter, schwer entzifferbar, könnte als 54 Jahre, 10 Monate und 5 Tage gedeutet werden, als Todesursache galt Schlagfluss. Weder wurden Daten zu seinen Eltern noch zu seiner Eheschliessung gefunden. Maria Catharina Anna Bensch, deren Name auch Behnisch, Bansch, Behnsch geschrieben wurde verstarb am 16 September 1854 in Glinau als Witwe des Gottfried Hartmann, Bürgermeisters zu Neu Tomysl. Ihr Alter wurde mit 73 Jahren und 7 Monaten angegeben, sie müsste also ca. 1778 geboren worden sein.

    Für Johann Gottfried Hartmann finden sich folgende Standesbezeichnungen, im Jahr 1800 Nebenbürgermeister, 1802 (1) galt er als Bürger und Müller, die Amtszeit als Bürgermeister kann für die Jahre 1812 (2) , 1813 ; 1815, 1818, 1819, 1820, 1821, 1822, 1826, 1827  und 1832 belegt werden; auch er hat bei vielen Taufen die Patenschaften übernommen.

    * * *

    Die Bürgermeister waren lt. den gefunden Eintragungen somit:

    • 1787 Johann Heinrich Jose
    • 1789 Martin Langner
    • 1794 George Friedrich Hartmann in einer 1sten Amtszeit
    • 1796 Ernst Herzog
    • 1806 bis 1812 George Friedrich Hartmann in einer 2ten Amtszeit
    • 1812-1832 Johann Gottfried Hartmann