Familie Pischemische – Heimannsohn / ca. 1794 bis 1904 in Samter

Samter – Markplatz / Westseite um 1905 – Postkartenausschnitt Sammlung A. Kraft

„In Samter in der Provinz Posen lebte ein alter Mann, der vor der, wie man sagt, polnischen Kommission einen Namen, den er führen wolle, angeben sollte.

Wie er dies aber niederschreiben wollte, fiel ein Klecks auf das heilige Amtspapier. Schnell wollte er es mit seinem Rocke sauber wischen. Da aber verschmierte er den ganzen Bogen.

Wütend sagte ihm der Beamte: „To pisze, to misze“? (Hier schreibst du, und da wischst du?). „Du sollst Pißemiße (sprich Pischemische) heißen!

Und dieser Name blieb ihm und seinen unschuldigen Nachkommen. Als die Familie vor etwa zwei Jahrzehnten nach Berlin übersiedelte, erreichte sie es, daß ihr nachträglich der Name Heymannsohn gegeben wurde.

Kurz vorher hatte sich ein Fräulein aus Wronke geweigert, den wie einen Schimpfnamen klingenden Namen, der vielleicht doch so aus dem Jüdischdeutschen zu erklären ist, dadurch zu erwerben, daß sie einen Herrn Piszemisze heiratete. Sie wies die Werbung zurück. Eine andere kühnere Jungfrau heiratete den trefflichen jungen Mann, dem sonst kein Fehler anhaftete, und wurde die Triebfeder, daß der als häßlich empfundene Familienname verschwand.“

* * *

Gefundene Aufzeichnungen des Familiennamens Pischemische in den Personenstandsunterlagen im Staatsarchiv Poznan:

Pischemische, Neumann geb  vor 1794 oo mit Julia geb. Glogauer

deren Sohn Pischemische, Heimann geb 1814 oo Sara geb. Obersitzko

und dessen Kindern

  • Pischemische, Jule geb 1858 – später verehelichte Raphael Hirsch Mottek
  • Pischemische, Abraham geb 1860
  • Pischemische, Samuel geb 1872

◊ ◊ ◊ ◊ ◊ ◊

Abraham (Adolph) Pischemische wird späterhin mit dem Familiennamen Heimannsohn erwähnt, verehelicht war er mit Eva Emma geborene Kaatz geb. 1873 aus Schwersenz gebürtig; ihre Kinder:

  • Pischemische, Mädchen geb  1900 / gest. 1900
  • Pischemische, Sophia  – Heimannsohn geb. 1901
  • Pischemische, AliceHeimannsohn geb 1904

◊ ◊ ◊ ◊ ◊ ◊

Auch Gustav Pischemische führt späterhin den Zunamen Heimannsohn. er ehelichte Ida geborene Cohn. Ihr Sohn war:

  •  Pischemische, Herbert Heimannsohn geb 1897

◊ ◊ ◊ ◊ ◊ ◊

Den o. g. Familien nicht einwandfrei zugeordnet werden konnten:

  • Pischemische, Sara geb 1799 gest 1889 (90J) oo Eisig Meier Michael Wronker
  • Pischemische, Fritze geb 1805 oo Tobias Rosenbaum
  • Pischemische, Güttel  gest 1903 oo Abraham Grätz

* * *

Quellen: Personenstandsunterlagen  Staatsarchivs Poznan (http://szukajwarchiwach.pl/); Artikel entnommen aus der Zeitschrift der „Gesellschaft für jüdische Familienforschung“ in gekürzter Fassung unter dem Titel „Geschichten von jüdischen Namen“ – von Heinrich Loewe; erschienen in „Das Jüdische Echo“ No. 10 vom 09. März 1928 / 15. Jahrgang