Werth der Hand- und Spanndiensttage im Regierungsbezirk Posen / 1895

Leiterwagen jener Zeit - Aufn. GT

Leiterwagen jener Zeit -
Aufn. GT

Posen, 1. Februar 1895

Werth der Hand- und Spanndiensttage im Regierungsbezirk Posen

Auf Grund des § 3 Absatz 2 des Gesetzes vom 21. Juni 1875, betreffend die anderweite Regelung der Verpflichtung zur Leistung von Hand- und Spanndiensten für die Unterhaltung der Land- und Heerstraßen in der Provinz Posen ist nach Anhörung der Kreisvertretungen der Werth eines Hand- und Spanndiensttages im Regierungsbezirk Posen für das Jahr 1895 mit dem Hinzufügen, daß unter einem Handtage die Leistung eines gesunden erwachsenen Arbeiters und unter einem Spanntage die Leistung eines mit zwei gesunden Pferden nebst Kutscher zu stellenden Wagens zu verstehen ist, wie folgt festgesetzt worden:

lfd. 

Name des 

Werth eines

Nr.

Kreises

Hand-

Spann-

 

 

Diensttages

 

 

Mk./Pfg.

Mk./Pfg.

1

Adelnau

1,00

4,00

2

Birnbaum

1,00

4,50

3

Bomst

1,00

4,50

4

Fraustadt

1,00

4,50

5

Gostyn

1,00

4,50

6

Grätz

0,80

4,00

7

Jarotschin

1,00

4,00

8

Kempen

0,75

4,00

9

Koschmin

0,80

4,00

10

Kosten

1,20

5,00

11

Krotoschin

0,80

4,00

12

Lissa

1,00

4,50

13

Meseritz

1,00

4,50

14

Neutomischel

1,20

4,00

15

Obornik

1,00

4,00

16

Ostrowo

1,00

4,00

17

Posen-Ost

1,00

4,50

18

Posen-West

1,00

4,50

19

Pleschen

0,75

3,00

20

Rawitsch

1,00

4,50

21

Samter

1,00

4,50

22

Schildberg

0,75

4,00

23

Schmiegel

1,25

5,00

24

Schrimm

1,00

4,00

25

Schroda

1,00

4,50

26

Schwerin a. W.

1,00

4,50

27

Wreschen

1,00

4,50

 

* * *

Quellen, soweit nicht direkt im Text oder in Bildbeschreibungen angegeben:  Veröffentlichung im Posener Tageblatt 1895-02-02 – www.wbc.poznan.pl/libra; Photo: Freilichtmuseum für Volksbaukunst in Wollstein / SKANSEN BUDOWNICTWA LUDOWEGO in Wolsztyn